Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die Stadt Brunsbüttel.
[mehr]

Fehler-, Störungs- oder Ausfallmeldungen der Straßenbeleuchtung

Telefonliste Stadtverwaltung Brunsbüttel
[mehr]

Stadtwerke Brunsbüttel.
[mehr

Energetische Stadtsanierung - Quartierskonzept
Wetter
Schleusenwebcam
Schleusen Webcam  Beobachten Sie die großen Schiffe bei ihrer Fahrt durch die Schleuse. [mehr]
Sonstiges

 

Externer Link: Wattopedia

Berufe in Schleswig-Holstein

Externer Link: Berufe Schleswig-Holstein

Externer Link: Pendlerportal

Externer Link: Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein

 

 

 

 

Externer Link: hhtps://www.bob-sh.de

Werker/in im Gartenbau

Gartenbau

 

 

 


Die Ausbildung

Die Ausbildung beginnt zum 01. August eines jeden Jahres und dauert grundsätzlich 3 Jahre.

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem TVAöD-BBiG.

Werker*in im Gartenbau ist ein Beruf für Personen mit Behinderung (z.B. Lernbehinderung). Daher ist eine Eignungsuntersuchung notwendig. Genauere Informationen stellt das Jobcenter in Brunsbüttel.

 


Der Ablauf

Der Berufsschulunterricht findet einmal pro Woche im Gartenbauzentrum Schleswig-Holstein in Ellerhoop statt.
Dort werden folgende Fächer unterrichtet:

  • Pflanzen und ihre Verwendung
  • Arbeitsverfahren und Technik
  • Wirtschaft und Politik
  • Fachbezogene Mathematik

Neben dem Berufsschulunterricht finden pro Ausbildungsjahr zwei überbetriebliche Lehrgänge statt. Sie werden im Gartenbauzentrum und bei der Deula Rendsburg durchgeführt und dauern jeweils 4-5 Tage. Die Unterbringung erfolgt in einem Gästehaus bzw. im Internat der Deula.

Lehrgangsthemen:

L1: Pflanzung u. Schnitt von Gehölzen
L2: Anlage eines Themengartens
L3: Erstellung von Belagsoberflächen
LD: Motorsägenlehrgang AS-Baum I
L4: Vermessungskunde
L5: Bauabwicklung von Aufträgen, Bau einer Musterbaustelle

Zusätzlich zum Berufsschulunterricht wird einmal wöchentlich ein ausbildungsbegleitender Förderunterricht im abH-Zentrum Meldorf und in der Förderschule Brunsbüttel angeboten.

Nach drei Jahren wird die Ausbildung mit der schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung beendet.

 


Aufgaben und Tätigkeiten

Gartenbauwerker*innen sind im Freien auf wechselnden Baustellen im Stadtgebiet tätig. Sie gestalten die städtischen Parks und Grünanlagen durch Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern und Sommerblumen sowie durch die Herstellung von Rasenflächen. Außerdem gehört die regelmäßige Pflege der Gehölzpflanzungen, Beete und Rasenflächen (z.B. Schnitt von Hecken und Sträuchern, Bewässerung und Düngung der Planzen, Fällarbeiten, Mäharbeiten) zu ihren Aufgaben. Bei der Herstellung von Pflasterflächen, dem Bau von Treppen und Mauern oder Palisadeneinfassungen werden Gartenbauwerker*innen ebenfalls eingesetzt.

 

Weitere Infos unter: www.berufe-sh.de

 

zurück