Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die Stadt Brunsbüttel.
[mehr]

Fehler-, Störungs- oder Ausfallmeldungen der Straßenbeleuchtung

Telefonliste Stadtverwaltung Brunsbüttel
[mehr]

Stadtwerke Brunsbüttel.
[mehr

Energetische Stadtsanierung - Quartierskonzept
Wetter
Schleusenwebcam
Schleusen Webcam  Beobachten Sie die großen Schiffe bei ihrer Fahrt durch die Schleuse. [mehr]
Sonstiges

 

Externer Link: Wattopedia

Berufe in Schleswig-Holstein

Externer Link: Berufe Schleswig-Holstein

Externer Link: Pendlerportal

Externer Link: Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein

 

 

 

 

Externer Link: hhtps://www.bob-sh.de

Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

Schleuse

 


Die Ausbildung

Die Ausbildung beginnt zum 01. August eines jeden Jahres und dauert grundsätzlich 3 Jahre.

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem TVAöD-BBiG.

 


Der Schulablauf

Der Blockunterricht findet in Bad-Malente-Gremsmühlen statt. Pro Ausbildungsjahr sind es 2 Blöcke á 5 Wochen.

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes wird zur Mitte des 2. Ausbildungsjahres eine schriftliche Zwischenprüfung durchgeführt. Diese dauert höchstens 180 Minuten und besteht aus praxisbezogenen Aufgaben und Fällen.

Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil und erstreckt sich auf die Inhalte der betrieblichen Ausbildung und den Lernstoff des Berufsschulunterrichts, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist.

Wenn sich nicht in der Berufsschule aufgehalten wird, werden die Auszubildenen in direktem Kudenkontakt in der Touristinformation oder im Rathaus im Stadtmanagement, bei verwaltungstechnischen Aktivitäten, eingesetzt.

 


Aufgaben und Tätigkeiten

Kaufleute für Tourismus und Freizeit entwickeln, ermitteln und verkaufen touristische Produkte und Dienstleistungen. Sie informieren und beraten beispielsweise Gäste über das touristische und kulturelle Angebot einer Region bzw. eines Ortes. Unter Berücksichtigung z.T. individueller Kundenwünsche koordinieren sie verschiedene Freizeitangebote. Sie planen Veranstaltungen und kümmern sich um die Organisation und den Ablauf. Dabei arbeiten sie eng mit Partnern vor Ort, z.B. Vereinen zusammen. Außerdem fördern sie durch die Öffentlichkeitsarbeit und Werbung den regionalen Tourismus.

 

Weitere Infos unter: www.berufe-sh.de

 

zurück