Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Projekte, Aktionen & Bilder


Tiere der fünf Kontinente (Frühjahr 2016)

Unsere Reise durch die Tierwelt der Kontinente begann bei den Pinguinen am Südpol. Sie führte uns durch Afrika, Asien, Europa und Australien. Wir haben víel über die Besonderheiten der Tiere und ihres Lebensraumes in Gesprächen erfahren und in Büchern und im Internet erforscht.

Dazu haben wir gebastelt und gemalt.

Projektthema Spatzennest 2016


Weltall

Wir bauen das Thema auf, indem wir damit beginnen, das Zu- und Abnehmen des Mondes  und den Sternenhimmel zu Beobachten. In den nächsten Wochen schneiden wir jeden Morgen einen entsprechenden Mond aus Tonkarton aus und gestalten damit einen Mondkalender. Wir bemalen die Fenster mit verschiedenen Sternbildern  (Großer Wagen, Waage...) und ermuntern die Kinder mit den Eltern den Sternenhimmel zu beobachten.
Nach und nach lernen die Kinder die Planeten unseres Sonnensystems kennen. Entsprechend gestalten wir dazu eine Wand des Gruppenraumes. Sachbücher, Puzzle und Geschichten begleiten unsere Gespräche.
Das Thema begleitet uns umfassend durch alle Bildungsbereiche und Wochenaktionen, wie z.B. in den Rhythmikstunden, Englischeinheiten und Kreativbereichen. Neben der sachlichen Auseinandersetzung mit dem Sonnensystem und  der realen Raumfahrt lassen wir uns ergänzend Raum für Phantasiereisen zu Traumplaneten. Mitmachgeschichten. Lieder und Spiele runden das Projekt ab.

Wind und Windspiele


Halloween

Halloween Spatzennest

Wald und Waldtage im Spatzennest

Wir bauen unsere Waldspaziergänge und Walderlebnisse unter einem sinnreichen Aspekt auf. Unsere Sinnesorgane können viele Reize aufnehmen, doch sind ihnen natürliche Grenzen gesetzt. Die reizüberflutende Gegenwart fördert ein oberflächliches Wahrnehmen unserer Umwelt. Der Hektik unserer hoch technisierten Welt steht die natürliche Ruhe des Waldes gegenüber. Viele Kinder sind nicht mehr in der Lage, diese Ruhe zu empfinden. Gerade Stadtkinder werden verstärkt von der Natur entfremdet. Wir möchten den Kindern über ruhige Betrachtung, Spiele, Übungen und Geschichten über den Wald und seine Bewohner Anregungen geben, wie man den Wald für sich entdecken kann. Was empfindet ein Mensch in unserer hoch industrialisierten Gesellschaft, wenn er das Wort Wald hört? Sicher kommen dabei sehr unterschiedliche Gefühle auf. Da reicht die Spannbreite von Liebe zum Wald und dessen Bewohner, über die Erinnerung an Spaziergänge mit den Eltern, bis hin zu völliger Gleichgültigkeit. Der Wald ist vielen Menschen fremd geworden. Das ist schon verwunderlich, wo unser Land doch relativ waldreich ist. Wir wollen unseren Kindern mit drei Tagen Aufenthalt im Wald das Ökosystem Wald wieder nahe bringen.


Während des Projektes wird das Thema Wald mit Büchern, Spielen, Liedern, Bastelarbeiten und Experimenten vielseitig erfahren.

Waldtag